Neue Gesellschaft

 

Unsere Gesellschaft ist physisch wie psychisch krank geworden. Wir geben uns einem Lebensstrom hin, der nicht der unsere ist. Wir lassen uns vorgaukeln, was gut und richtig ist und wie wir zu sein haben um der Norm zu entsprechen. Zu sehr leben wir im Aussen und koppeln uns "freiwillig" von unserer "Urkraft" ab. Anstatt glücklich zu sein,  leben wir immer mehr in der Angst und dadurch im Mangel. Beziehungen, ganz besonders zu sich selber und Familien zerbrechen. Zurück bleiben traurige, verletzte, sich schuldig fühlende Kinder, Eltern, Lebensgefährten, Grosseltern etc.

Wir nehmen Massentierhaltung, Monokulturen, Massenmanipulation, "Brot und Spiele", Ausbeutung, Einmischung, Verrohung, Zinsen, "teile und herrsche" und vieles mehr bereitwillig an.

Ich denke es ist nun definitiv an der Zeit, das Ruder herumzureissen und in die Eigenverantwortung zu gehen.

 

Wir sollten uns mit folgenden Themen befassen:

- Bewusstseinserweiterung

- Beziehungen

- Friedensforschung

- Die katholische Kirche

- Kinder

- Alte

- Bildung

- Wohnen

- Ernährung

- Autarkie

- Gesundheit

- Umwelt

- Das monetäre System

 

Der Same für eine "neue Gesellschaft" wurde schon vor langer Zeit gesetzt. Nun liegt es an uns, diesen Samen zu pflegen und hegen, damit eine gesunde in sich starke "Pflanze"  heranwachsen kann. Gewalt- und fanatismusfrei, Energie auf Positives zu lenken ist jetzt angesagt.

Schliessen wir uns zusammen, nutzen wir unsere Möglichkeiten - seien wir die Gärtner der neuen Zeit. 

 

Ich freue mich - packen wir`s an!

Melden Sie sich bei mir, wenn Sie mit dabei sein möchten.

 

Alles Liebe,

Sabine Schönthier